Idealgewicht Rechner

Ein Idealgewicht Rechner geht davon aus, dass es für jede Person so etwas wie ein Idealgewicht gibt. Was ideal ist und was nicht, liegt jedoch im Auge des Betrachters.

Allzu üppig sollten die Körperformen allerdings nicht werden, warnen die Experten. Wer gesund bleiben will, sollte tunlichst darauf achten, gefährliches Übergewicht zu vermeiden. Dazu freilich wäre es hilfreich zu wissen, ab welcher Grenze Übergewicht gefährlich wird und ob der Ort, an dem sich die nicht immer ungeliebten Fettpolster anlagern, einen Einfluss auf die Gesundheit hat.

BMI Idealgewicht Rechner

Eine Möglichkeit, das Idealgewicht mithilfe einer Tabelle zu ermitteln, ist der BMI (Body Mass Index). Der BMI lässt sich mit der BMI-Formel leicht berechnen und mit der BMI Gewichtstabelle der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auswerten.

Die folgende Tabelle zeigt, den Normal-BMI für Männer und Frauen in verschiedenen Altersgruppen. Normal bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Menschen mit einem normalen BMI im Allgemeinen keine gesundheitlichen Risiken infolge Ihres Gewichts zu befürchten haben. Als goldene Mitte dieses Normalbereichs wurde ein Ideal-BMI definiert:

Idealgewicht Rechner

Liegt der BMI unterhalb der hier gezeigten BMI Werte, sprechen die Experten von Untergewicht, darüber handelt es sich um mehr oder weniger ausgeprägtes Übergewicht. Beides ist abträglich für die Gesundheit. Als typische Folgen von Übergewicht fanden die Wissenschaftler ein teils drastisch erhöhtes Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen, Krebs, ein vorzeitiges Ableben und einige andere schwere chronische Erkrankungen.

Mit dem folgenden Idealgewichtsrechner lässt sich das Idealgewicht auf der Basis des Ideal-BMI ganz einfach berechnen. Gib dazu einfach Deine Altersgruppe, Dein Geschlecht und Deine Körpergröße (in cm) in die folgenden Felder ein.

Auch der BMI hat jedoch einige Schwächen. Daher ist das berechnete Idealgewicht nicht über jeden Zweifel erhaben und dient somit nur als grobe Orientierung.

Eine genauere Orientierung über das individuelle Idealgewicht oder besser gesagt die Idealfigur liefert der folgende WHR Idealgewicht Rechner:

WHR Idealgewicht Rechner

Dem WHR Idealgewicht Rechner liegt der WHR (Waist to Hip Ratio; Taille zu Hüfte Verhältnis) zugrunde. Der WHR ist in der Regel zuverlässiger als der BMI, weil er, anders als der BMI, die gesundheitsrelevante Fettverteilung des Körpers berücksichtigt und zwischen „gutem“ und „schlechtem“ Fett unterscheidet. Unsere Ernährungsexperten haben nämlich festgestellt, dass der Ort, an dem sich das Fett ablagert, in der Tat einen wesentlichen Einfluss auf seine Gefährlichkeit hat. Besonders gefährlich ist das Bauchfett. Die Fettpolster an Armen, Beinen oder Po dagegen sind weitgehend unbedenklich. Der WHR berücksichtigt diese Unterschiede, der BMI nicht.

Um mithilfe des WHR Idealgewicht Rechners zu zuverlässigen Ergebnisse zu kommen, solltest Du Deine Körpergröße und Deinen Taillen- und Hüftumfang richtig messen.

Bei der folgenden Berechnung wurden ein idealer WHR von 0.7 für die Frau und ein idealer WHR von 0.85 für den Mann zugrunde gelegt:

Falls Dein Du einen größeren Taillenumfang haben solltest als den, den Du gerade ausgerechnet hast, heißt die Losung:

Bauch weg und Gesäßmuskeln trainieren!

Das reduziert gesundheitliche Risiken, verlängert das Leben, steigert die Fruchtbarkeit und erhöht ganz nebenbei auch gleich noch Deine sexuelle Anziehungskraft und Ausstrahlung.

Falls Du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann nutzt Du auch noch den Mercedes unter den Idealgewichtsrechnern:

WHtR Idealgewicht Rechner

Der WHtR Idealgewicht Rechner arbeitet auf der Grundlage des WHtR. Der WHtR (Waist to Height Ratio bzw. Taille zu Größe Verhältnis) gilt derzeit als der aussagekräftigste Index, wenn es darum geht, gesundheitliche Gefahren infolge von Übergewicht abzuschätzen. Mit dem WHtR Rechner kannst Du Dein Idealgewicht oder besser gesagt Deine Idealfigur sicherlich am besten ermitteln.

Wenn Du Deine Körpergröße (in cm) und Dein Alter in die Eingabemaske des Idealgewicht-Rechners eingibst, bekommst Du Deinen idealen Taillenumfang (in cm):

Falls Dein aktueller Taillenumfang größer sein sollte als der ideale Taillenumfang, solltest Du Deinen Bauchumfang reduzieren:

Schau Dir dazu einfach das oben rechts eingestellte Video an. Dort bekommst du eine Menge erlesener Abnehmtipps, mit denen Du schnell und gesund abnehmen und Dein Wunschgewicht dauerhaft halten kannst.

Fazit: Jetzt hast Du die 3 aktuellsten und besten Methoden zur Berechnung Deines Idealgewichts. Nutze sie und halte Dich zur Deinem Wohl und dem Deiner Liebsten fitt und gesund!

Schicken Sie Ihren Verwandten, Freunden und Bekannten mit den folgenden Schaltflächen doch einfach einen Link zu dieser Seite.

Herzlichen Dank!

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Idealgewicht berechnen – Ideal BMI erfahren

Du willst Dein persönliches Idealgewicht berechnen, Deinen Ideal BMI (Body Mass Index) erfahren oder einen guten Abnehmplan? Dann bist Du hier genau richtig. Aus der unten abgebildeten Normalgewicht Tabelle kannst Du sofort ablesen, ob Dein Gewicht im grünen Bereich liegt. Die Idealgewicht Tabelle gibt Dir zusätzlich einen Anhaltspunkt über Dein Idealgewicht.

Idealgewicht berechnen – Ideal BMI Tabelle

Wenn Du Dein persönliches Idealgewicht berechnen willst, brauchst Du Deinen persönlichen Ideal BMI. Deinen BMI kannst Du ganz einfach mit der BMI Formel ausrechnen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat auf der Grundlage umfangreicher Studien BMI Tabellen herausgegeben, die jedem BMI je nach Alter und Geschlecht eine bestimmte Gewichtskategorie zuordnen. Mithilfe dieser Tabellen kannst Du sofort ablesen, ob Du Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht oder Adipositas (Fettleibigkeit) hast.

Die aktuellen BMI Gewichtstabellen für Männer und Frauen und die aktuellen BMI Gewichtstabellen für Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 19 zeigt Dir mit einem Blick, ob Du oder Dein Kind gefährliches Übergewicht haben oder nicht.

Als Ideal BMI könnte man denjenigen BMI bezeichnen, der in der Mitte des von der WHO definierten, sehr weiten Normalbereichs für Dein Geschlecht und Alter liegt. Die folgende Tabelle verdeutlicht dies für Frau und Mann in allen Altersklassen:

Ideal BMI Tabelle – Normalgewicht Tabelle

Idealgewicht berechnen Ideal BMI Tabelle

Beispiel:    Ideal BMI Frau; Alter: 24

Hat eine Frau im Alter zwischen 19 und 24 Jahren einen BMI zwischen 17.5 und 23.9, so liegt ihr Gewicht im Normalbereich. Der ideale BMI dieser Frau läge dann in der Mitte dieser beiden Werte, also bei etwa 20.8.

In der nächsten Altersklasse (25-34 Jahre) läge ihr Ideal BMI ein BMI Punkt höher, also bei 21.8, in der übernächsten Alterklasse (35-44 Jahre) noch ein Punkt höher usw. (siehe Tabelle oben).

Beispiel:    Ideal BMI Mann; Alter: 24

Bis zu einem Alter von 24 Jahren läge der ideale BMI eines Mannes etwa in der Mitte zwischen den beiden Grenzwerten des Normal-BMI, also bei einem BMI von etwa 21.8 und damit einen BMI-Punkt oberhalb des Ideal-BMI der Frau aus dem oben genannten Beispiel.

Beispiel:    Vergleich Ideal BMI Mann Frau; Alter: 36

Ein 36-jähriger Mann hätte laut Tabelle einen Ideal-BMI von 23.75 (= 21.75+2), eine 36-jährige Frau einen idealen BMI von 22.75 (=20.75+2).

Lies aus der Tabelle jetzt Deinen Ideal BMI ab.

Dein Ideal BMI ist natürlich auch abhängig von individuellen körperlichen Besonderheiten wie Trainingsgrad, Körperbau, Gewicht der Knochen usw. und eigenen Vorstellungen über die Wunschfigur. Man kann ja nicht alle über einen Kamm scheren (s. u. Hinweise).

Idealgewicht berechnen

Um Dein persönliches Idealgewicht zu berechnen, brauchst Du neben Deinem Ideal-BMI nur noch Deine Körpergröße in die folgende Ideal BMI Formel einzusetzen:

Idealgewicht = Ideal BMI x Körpergröße x Körpergröße
[Größe in Metern, Gewicht in kg]

Beispiel:    Idealgewicht Frau; Größe: 1.70 Meter; Alter: 36 / 31

Eine 1.70m große Frau im Alter von 36 möchte ihr Idealgewicht ausrechnen. Der ideale BMI für sie läge bei 22.75 (= 20.75+2), ihr Idealgewicht bei 65.7kg (= 22.75 x 1.7 x 1.7); wäre sie 5 Jahre jünger, läge ihr Idealgewicht bei 62.9kg (= 21.75 x 1.7 x 1.7) und wäre damit rund 2.8 kg geringer.

Beispiel:    Idealgewicht Mann; Größe: 1.80 Meter, Alter: 40 / 30

Ein 1.80m großer Mann im Alter von 40 möchte sein Idealgewicht berechnen. Sein idealer BMI läge, wie oben gezeigt, bei 23.75 (= 21.75+2), sein Idealgewicht demnach bei 77.0 kg (= 23.75 x 1.8 x 1.8); wäre der Mann zehn Jahre jünger, läge sein Idealgewicht bei 73.7 kg (= 22.75 x 1.8 x 1.8) und wäre damit 3.3 kg geringer.

Die folgenden beiden Gewichtstabellen verdeutlichen den Zusammenhang zwischen Alter, Ideal-BMI und Idealgewicht zuerst für die Frau und anschließend für den Mann:

Idealgewicht Tabelle Frau

Idealgewicht berechnen Ideal BMI Tabelle Frau

Diese Tabelle zeigt neben dem Ideal-BMI ein Beispiel für das Idealgewicht einer 1.70 Meter großen Frau in allen Altersklassen und im Vergleich dazu das Körpergewicht eines fiktiven Models mit einem heute üblichen Ideal-BMI von 18.0. Das Gewicht wurde mit der oben genannten BMI Formel berechnet. Der BMI von weiblichen Models hat sich in den letzten 60 Jahren von etwa 21 zu einem BMI von etwa 17.5 bis 18.5 verschoben – in fragwürdigen Extremfällen liegt er sogar schon im Bereich des leichten Untergewichts. Erfolgreiche Models haben heute einen BMI von etwa 18, eine Körpergröße von etwa 177, Traummaße von etwa 90-60-90 (heute eher weniger Busen) und eine Konfektionsgröße von etwa 36.

Idealgewicht Tabelle Mann

Idealgewicht berechnen Ideal BMI Tabelle Mann

Die Ideal BMI Tabelle für den Mann zeigt neben dem Ideal-BMI zwei Beispiele für das Idealgewicht eines Mannes in allen Altersklassen.

Wie erreiche ich mein Idealgewicht?

Idealgewicht berechnen AbnehmplanWillst Du schnell und gesund abnehmen?

Bist du es leid, irgendwelche Diäten zu machen, die am Ende doch nicht funktionieren?

Willst Du mit Genuss abnehmen, anstatt Monate lang zu hungern?

Willst Du Dein Wunschgewicht auf natürliche Weise erreichen und auf Dauer halten (kein Jojo-Effekt!)?

Dann schau Dir doch einfach das Video an und entdecke, wie einfach es sein kann, Dein Wunschgewicht zu erreichen.

Wichtige Hinweise

  1. Das hier beschriebene Idealgewicht unterliegt den Einschränkungen und Grenzen des BMI, die im Beitrag BMI Kritik offen gelegt werden. Weiterführende Tipps zur Bestimmung Deines persönlichen Idealgewichts findest Du im Beitrag „WHR Rechner„.
  2. Die Ergebnisse der BMI Rechner im Internet sind nicht verlässlich! Der BMI kann im Einzelfall völlig daneben liegen. Die Gründe dafür sind ebenfalls im Beitrag „BMI Kritik“ beschrieben. Wie Sie Ihr BMI Ergebnis überprüfen, erfahren Sie im Beitrag „WHR Rechner“.
  3. Der BMI sagt nichts über Schönheit aus. Er orientiert sich an den mit Übergewicht verbundenen gesundheitlichen Gefahren.
  4. Der BMI sagt nichts über innere Werte aus. Die Grundvoraussetzung für ein glückliches Leben ist zwar ein gesunder Körper. Entscheidend sind letztlich aber die inneren Qualitäten: Natürlichkeit, Authentizität, Ehrlichkeit, Treue, Zuverlässigkeit, Herzlichkeit, Mitgefühl, Mut, Toleranz, innere Gelöstheit, die Fähigkeit und Bereitschaft, mit dem Herzen zuzuhören, und ein ausreichendes Maß an relevantem Wissen. Mit der Entwicklung der inneren Werte steigt die Fähigkeit, sich selbst und damit auch andere und die Welt um sich herum zu achten, zu verstehen und von Herzen zu lieben.
  5. Alle Informationen auf dieser Webseite sind kein Ersatz für einen Arztbesuch. Sie dienen nicht der Diagnose oder Behandlung von Krankheiten, sondern nur der allgemeinen Information (siehe Nutzungsbedingungen).

Falls Dir die Seite gefallen hat, dann empfehle sie doch bitte Deinen Verwandten, Freunden und Bekannten. Dazu kannst Du einfach die folgenden Schaltflächen nutzen.

Herzlichen Dank!

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

BMI Tabelle (Body Mass Index) Frau & Mann – Alle Altersklassen

Hier finden Sie die aktuelle BMI Tabelle (Body Mass Index) der WHO für Männer und Frauen aller Altersklassen. Damit können Sie Ihren BMI und den Ihrer Liebsten in weniger als 2 Minuten auswerten. Im Beitrag BMI Formel haben Sie ja bereits gelernt, wie Sie Ihren BMI in 1 Minute berechnen.

Um einen gesunden Abnehmplan zu finden, der Ihr Gewichtsproblem und das Ihrer Liebsten dauerhaft löst, klicken Sie hier.

Der BMI einer Frau hat eine andere Bedeutung als derselbe BMI eines Mannes oder der eines Kindes.

Die Gründe dafür sind folgende:

  • Männer haben normalerweise einen höheren Anteil an Muskelmasse am Gesamtgewicht als Frauen.
  • Frauen haben naturgemäß einen höheren Fettanteil am Gesamtgewicht.
  • Kinder haben völlig andere Proportionen als Erwachsene.

Um die natürlichen Unterschiede zwischen Mann und Frau bei der Auswertung des BMI angemessen zu berücksichtigen, führte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geschlechtsabhängige BMI-Tabellen ein:

BMI-Tabelle Mann und Frau

Die folgende Gewichtstabelle zeigt die unterschiedliche Bedeutung der BMI-Werte für Männer und Frauen ab einem Alter von 19 Jahren zusammen:

BMI Tabelle Frau Mann

Die BMI-Tabelle für den Mann blieb im Vergleich zur Standard-Tabelle der WHO unverändert. Die BMI-Werte für die Frau wurden relativ dazu um einen BMI-Punkt abgesenkt, um den Körperbau der Frau zu berücksichtigen. Frauen gelten also schon einen BMI Punkt vor den Männern als übergewichtig. Für die drei Schweregrade des Untergewichts und der Fettleibigkeit (Adipositas) gilt dasselbe.

Ab welchem Gewicht gilt ein 1.70m großer Mann als übergewichtig?

Ein 1.70m großer Mann mit einem BMI von 25 würde 72.3kg wiegen (= 25 x 1.7 x 1.7). Damit hätte er die Schwelle vom Normalgewicht zum Übergewicht gerade überschritten.

Ab welchem Gewicht gilt eine 1.70m große Frau als übergewichtig?

Eine 1.70m große Frau hätte die Schwelle vom Normalgewicht zum Übergewicht bereits mit einem BMI von 24, also einem Gewicht von 69.4kg (= 24 x 1.7 x 1.7) überschritten.

Die Berücksichtigung des Geschlechts bei der Auswertung des BMI war der erste Schritt zur Optimierung der Aussagekraft des BMI. Doch der Nächste folgt sogleich:

Altersabhängige BMI-Tabelle

Nachdem die Wissenschaftler erkannt hatten, dass ein paar Kilo mehr im Alter der Gesundheit weit weniger schaden als in jungen Jahren, wurden altersabhängige Gewichtstabellen für Männer und Frauen eingeführt:

Ab dem 25. Geburtstag bis zum Alter von 65 Jahren wird zu der oben beschriebenen Gewichtstabelle beim Mann und bei der Frau jeweils alle 10 Jahre ein BMI Punkt hinzugezählt. Die unten aufgeführten alters- und geschlechtsabhängigen Gewichtstabellen verdeutlichen den Zusammenhang für den maßgeblichen Bereich des Normalgewichts sowohl für die Frau als auch den Mann in allen Altersklassen:

Altersabhängige BMI-Tabelle Normalgewicht Männer

BMI Tabelle Mann Alter

Wie viel darf ein 1.70m großer normalgewichtiger Mann über 64 höchstens wiegen?

Maximal 86.7kg wiegen (letzte Zeile der BMI Tabelle)!
Mit 19 Jahren dürfte er laut BMI-Tabelle max. 72.2kg wiegen, also 14.5kg weniger (erste Zeile der Tabelle).

Wie groß darf der BMI eines 1.70m großen 24-jährigen normalgewichtigen Mannes maximal sein?

Der BMI dieses Mannes dürfte laut BMI-Tabelle max. 24.99 betragen, um gerade noch als normalgewichtig eingestuft zu werden.
Im Alter zwischen 25 und 34 dürfte er dazu einen BMI von maximal 25.99 haben, in der nächsten Altersklasse (35-44) einen BMI von max. 26.9 usw.

Altersabhängige BMI-Tabelle Normalgewicht Frau

BMI Tabelle Frau Alter

Wie viel darf eine 1.70m große normalgewichtige Frau im Alter zwischen 35-44 Jahren mehr wiegen als eine 24-jährige Frau?

Die ältere Frau dürfte laut BMI-Tabelle maximal 5.7kg mehr wiegen als die jüngere Frau, die jünger Frau, ohne höhere gesundheitliche Risiken infolge ihres Gewichts befürchten zu müssen.

Wie groß darf der BMI einer 1.70m großen 24-jährigen normalgewichtigen Frau maximal sein?

Laut BMI-Tabelle dürfte sie einen BMI von max. 23.99 haben, um gerade noch als normalgewichtig eingestuft zu werden.
Im Alter zwischen 25 und 34 dürfte die Frau einen BMI von max. 24.99 haben, in der Altersklasse (35-44) einen BMI von max. 25.9 usw., um gerade noch als normalgewichtig eingestuft zu werden.

Sie tun im Allgemeinen gut daran, einen BMI Wert anzustreben, der nicht an den BMI-Grenzen des Normalbereichs zum Untergewicht oder Übergewicht liegt, sondern eher in der Mitte des Normalbereichs oder einen BMI-Punkt darunter liegt.

Wie soll ich schnell und gesund abnehmen?

Falls Ihr BMI auf Übergewicht hinweist und Sie diätfrei und gesund abnehmen wollen, dann schauen Sie sich einfach das folgende Video an. Die dort beschriebene, wohl sogar klinisch geprüfte Abnehmlösung schützt Sie vor schwerwiegenden gesundheitlichen Risiken. Mit diesem Abnehmplan können Sie ohne Hunger, ja sogar mit Genuss abnehmen:

BMI Tabelle Abnehmplan

Übergewicht bei Kindern ist brandgefährlich!

Der BMI eines Kindes wird nach derselben BMI Formel berechnet wie der BMI für einen Mann oder eine Frau. Die WHO hat für Jungen und Mädchen im Alter zwischen 0-19 Jahren eigene BMI Gewichtstabellen herausgegeben, die den besonderen Körperbau von Kindern und Jugendlichen je nach Alter und Geschlecht berücksichtigen. Wenn Sie schnell und zuverlässig herausfinden wollen, ob Ihr Kind Untergewicht, Normalgewicht oder Übergewicht hat, dann klicken Sie auf den Beitrag „BMI Rechner Kind – Gewichtstabellen„. 

Falls Ihnen dieser Beitrag über die BMI Tabelle gefallen hat, würde ich mich darüber freuen, wenn Sie die Seite Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten  empfehlen. Klicken Sie dazu einfach auf die kleinen bunten Schaltflächen (Share Buttons) direkt unter dem Beitrag oder oben rechts auf jeder Seite.

Herzlichen Dank!

Hinweis:

Die hier zur Verfügung gestellten Informationen dienen nicht zur Diagnose oder Behandlung von Krankheiten (siehe Nutzungsbedingungen).

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Übergewicht Folgen und Risiken

Übergewicht FolgenÜbergewicht Folgen: Ende des 20. Jahrhunderts begannen US-amerikanische Lebensversicherer damit, den im Jahre 1832 von dem belgischen Mathematiker Adolphe Quetelet entwickelten BMI zu nutzen, um die Folgen von Übergewicht abzuschätzen und Erkrankungs- und Sterblichkeitsrisiken zu berechnen.

Seit den 80-er Jahren wird der BMI von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verwendet, um die gesundheitlichen Folgen von Übergewicht abzubilden und durch geeignete präventive (vorbeugende) Maßnahmen zu reduzieren, nachdem Hunderte von weltweit durchgeführten wissenschaftlichen Studien an Millionen von Menschen einen gravierenden Einfluss von Übergewicht auf Gesundheit und Lebensdauer offenbarten.

Sie können diese Forschungsergebnisse heute nutzen, um einen Blick auf Ihre künftige Lebensqualität und Ihre Lebensdauer zu riskieren, um sich vor den Folgen von Übergewicht zu schützen.

Die Prognosen der Wissenschaftler und der WHO sind natürlich nur Wahrscheinlichkeiten, die in Ihrem besonderen Einzelfall auch daneben liegen können. Nur weil laut einer im Jahre 2013 im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie

  • Raucher im Vergleich zu lebenslangen Nichtrauchern durchschnittlich 11-12 Jahre früher sterben oder
  • Menschen, die nie geraucht haben, im Vergleich zu Rauchern eine doppelt so hohe Chance haben, ihren 80. Geburtstag zu erleben,

heißt das nicht, dass auch Sie vorzeitig sterben, selbst wenn Sie schon seit 40 Jahren Kettenraucher wären. Der inzwischen fast 100-jährige Altbundeskanzler Helmut Schmidt ist das wohl bekannteste Beispiel dafür. Allerdings handelt es sich bei Helmut Schmidt in wohl jeder Hinsicht um einen besonderen Einzelfall.

Die Weltgesundheitsorganisation weist jedoch nicht ohne Grund auf die Übergewicht Folgen hin, insbesondere darauf, dass Übergewicht das Risiko, schwer zu erkranken, gegenüber dem Risiko normalgewichtiger Personen um mehr als 300% erhöhen kann – und das sogar schon im Kindesalter.

Welche gesundheitlichen Folgen Übergewicht nach dem heutigen Stand der Wissenschaft mit sich bringen kann, verdeutlichen die unten zusammengestellten Übergewicht Folgen:

12 Körperliche Übergewicht Folgen

  1. Eine um bis zu 200% und mehr erhöhte Sterblichkeit
  2. Herz-Kreislauf-Erkrankungen (ein krankhaft erhöhter Blutfettspiegel mit veränderter Zusammensetzung der Blutfette, Arteriosklerose bzw. Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Herzleistungsschwäche, Herzinfarkt, Schlaganfall)
  3. Insulinresistenz (Typ 2 Diabetes mellitus)
  4. Brust-, Darm-, Prostata-, Gebärmutter-, Nieren- und Gallenblasenkrebs
  5. Nierenprobleme und Nierenversagen
  6. Fettleber
  7. Gelenkschäden (Arthrose, Arthritis) als Folge zu hoher Dauerbelastung und Mangelbewegung
  8. Schmerzen in den Knien und anderen Gelenken
  9. Menstruations- und Fruchtbarkeitsstörungen
  10. Osteoporose
  11. Müdigkeit und Kurzatmigkeit und viele mehr
  12. Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme

12 Psychische Übergewicht Folgen

Die Folgen von Übergewicht sind nicht nur auf körperliche Beschwerden beschränkt. Übergewicht kann lange vor dem Auftreten körperlicher Beschwerden fatale Auswirkungen auf Geist und Seele haben, darunter:

  1. Psychische Instabilität
  2. Mangelndes Selbstwertbewusstsein
  3. Einen Abfall der Lebensfreude
  4. Einschränkung des Sexuallebens
  5. Störungen des Familienlebens
  6. Depressionen
  7. Antriebsstörungen
  8. Soziale Isolation und Einsamkeit
  9. Mobbing
  10. Störung der sozialen Entwicklung
  11. Beeinträchtigung der Bindungs- und Beziehungsfähigkeit und
  12. viele andere psychische, soziale und mentale Störungen

Das Gute an dieser wenig erbaulichen Liste der Folgen von Übergewicht ist die Tatsache, dass DU mithilfe der hier zugänglich gemachten Informationen weitgehend selbst bestimmen kannst, ob Du zum Opfer solcher Leiden werden wirst oder nicht. Dazu brauchst Du „nur“ zu wissen, ob Du Übergewicht hast und wie Du erfolgreich abnehmen und Dein Idealgewicht auf Dauer halten kannst. Hier kannst Du Dir Dein Idealgewicht berechnen lassen.

Übergewicht Folgen bei Kindern

Übergewicht hat bei Kindern neben den gerade genannten Folgen zusätzliche Auswirkungen, die aufgrund ihrer besonderen Tragweite und Komplexität in einem gesonderten Beitrag beschrieben werden.

Leben Dicke länger?

Zwei Nierenfachärzten deckten im Jahre 1999 an der Universität von San Francisco auf, dass Ihre schlanken Dialyse-Patienten schneller starben als ihre dicken Leidensgenossen. Dasselbe Phänomen zeigte sich nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall, bei Rheuma, Krebs und Hirnblutungen.

Ein paar Pfunde mehr auf den Rippen verlängerten das Leben, solange der BMI unter 30 lag und das Körperfett nicht um den Bauch herum verteilt war (Apfelform).

Zu ähnlichen Ergebnissen kam eine im Jahr 2013 in der renommierten US-amerikanischen Fachzeitschrift „The Journal of the American Medical Association“ veröffentlichte Untersuchung, die die Ergebnisse von 97 Einzelstudien mit beinahe drei Millionen Versuchsteilnehmern in einer so genannten Metaanalyse zusammenfasste. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass das Sterblichkeitsrisiko von leicht Übergewichtigen (BMI 25-30) und Fettleibigen der Stufe 1 (BMI 30-35) um etwa 5 % unter der Sterblichkeitsrate von Normalgewichtigen lag.

Ein paar Pfunde zu viel erhöhten zwar das Risiko, ernsthaft zu erkranken, das Leben selbst aber schienen sie zu verlängern, solange das Fett nicht um den Bauch herum konzentriert war.

Endlich nach Herzenslust Schlemmen?

Angesichts solcher Forschungsergebnisse liegt der Gedanke nahe, sich endlich der hemmungslosen Schlemmerei hinzugeben, solange der BMI unter 35 bleibt. Ab einem BMI von 35 (Fettleibigkeit Grad 2 und höher) kommt es im Vergleich zu Normalgewichtigen nämlich zu einem satten Anstieg der Sterblichkeit um etwa 29%, bei hochgradiger Fettleibigkeit sogar um über 200%.

Nur, was nützt einem ein längeres Leben, wenn es einem durch die Folgen von Gelenkverschleiß, Selbstwertproblemen, chronischen Depressionen, Bluthochdruck, Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs vergrault wird?

Was zählt, ist nicht allein die Lebensdauer,
sondern die Lebensqualität!

Wer die letzten Jahrzehnte seines Lebens nicht krank oder senil dahinvegetieren will, sondern bis zu seinem natürlichen Ableben eher fit und fidel über Stock und Stein springen möchte, tut gut daran, sein Gewicht im Normalbereich zu halten und die auf diesen Seiten zusammengestellten Tipps in seinen Alltag einfließen zu lassen.

Warum leben Dicke länger?

Die lebensverlängernde Wirkung überschüssiger Pfunde bei Übergewicht und Fettleibigkeit der Stufe 1 gab Anlass zu Fragen:

  • Gehen Übergewichtige öfter zum Arzt?
  • Haben sie mehr Energiereserven im Krankheitsfall?
  • Halten Dicke nicht so viel von riskanten Sportarten wie Fallschirmspringen, Motorradfahren, Bungee-Jumping oder Snowboardfahren?
  • Schlafen Dicke vielleicht besser und länger?
  • Macht mäßiges Übergewicht weniger stressanfällig, was einige Studien in der Tat nahe legen?
  • Oder stimmt etwas mit dem BMI nicht?

Ist der BMI ein Auslaufmodell?

Kann es tatsächlich sein, dass Übergewicht und Fettleibigkeit das Leben verlängern oder liegt der Fehler in der Messmethode?

Finden Sie heraus, was genau mit dem BMI nicht stimmt und wie Sie noch zuverlässiger vorhersagen können, welche gesundheitlichen Risiken Sie aufgrund Ihrer Körpermaße zu erwarten haben.

Lesen Sie dazu den Artikel

>>>WHR statt BMI – Gewichtstabellen

Foto: Akarakingdoms, freedigitalphotos.net

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Übergewicht bei Kindern: WHtR statt BMI!

Übergewicht bei Kindern: Der WHtR (Waist to Height Ratio oder Taille zu Größe Verhältnis) ist nach Auffassung der Experten der BMI von Morgen. Der WHtR ist in der Regel erheblich aussagekräftiger und zuverlässiger als der BMI. Die Gründe für die systematischen Schwächen des BMI und die Unzuverlässigkeit von online BMI-Rechnern finden Sie im Beitrag BMI Kritik.

Übergewicht bei Kindern: Wie viel darf mein Kind wiegen?

Mit der unten aufgeführten einfachen WHtR Formel können Sie in 2 Minuten den WHtR berechnen und aus den aktuellen WHtR Gewichtstabellen darunter ablesen, ob Ihr Kind Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht, Idealgewicht oder Adipositas (Fettleibigkeit) hat.

Falls Sie sofort einen gesunden Abnehmplan ohne Jojo-Effekt für Ihr Kind suchen, dann schauen Sie sich das Video oben rechts auf dieser Seite an.

WHtR berechnen – WHtR-Formel

Der WHtR für Kinder und Erwachsene lässt sich schnell und einfach mit der folgenden WHtR-Formel berechnen:

WHtR = Tailleumfang / Körpergröße
oder:
Taillenumfang = WHtR x Größe
[Taillen- oder Bauchumfang und Größe werden jeweils in Zentimetern angegeben.]

Wichtig: WHtR richtig messen!

Körpergröße:

Die Größe variiert im Tagesverlauf. Morgens ist man in der Regel größer als abends. Um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten, sollten Sie die Größe morgens messen.

Taillenumfang:

Der Bauchumfang wird morgens nach dem Toilettengang, vor der Nahrungsaufnahme, im Stehen, nach dem normalen Ausatmen etwa in Höhe des Bauchnabels an der dicksten Stellte des Bauches bzw. der Taille gemessen.

Beispiel 1

Ein 1,35m großes 11-jähriges Mädchen mit einem Tailleumfang von 65cm hat gemäß der WHtR Formel einen WHtR von 0.481 (= 65 / 135).

Was bedeutet der berechnete WHtR?

Die Bedeutung des WHtR Ihres Kindes ergibt sich aus den vom Robert Koch Institut im Jahre 2013 veröffentlichten WHtR-Gewichtstabellen. Diese Tabellen sind die Datengrundlage für die beiden unten abgebildeten WHtR Tabellen für Jungen und Mädchen, aus denen Sie sofort ablesen können, in welcher Gewichtskategorie Ihr Kind sich befindet:

WHtR Tabelle Mädchen

Übergewicht bei Kindern WHtR Tabelle Mädchen

Untergewicht (gelbe Spalte, P10):

Der in dieser Spalte aufgelistete WHtR bedeutet, dass nur 10% der untersuchten Kinder dieser Altersgruppe einen kleineren und 90% einen größeren WHtR Wert haben. Alle Werte unterhalb des hier gelisteten WHtR weisen auf mehr oder weniger starkes Untergewicht hin. Das „P“ ist eine Abkürzung für den unter Experten geläufigen Begriff „Perzentile„.

„Ideal“-Gewicht (grüne Spalte, P50):

Entspricht der WHtR Ihres Kindes dem Wert in der grünen Spalte, so bedeutet das, dass die Hälfte der untersuchten Kinder in dieser Alterklasse einen größeren und die andere Hälfte einen kleineren WHtR haben. WHtR-Werte in unmittelbarer Nähe des Zahlenwertes in der grünen Spalte weisen auf „Idealgewicht“ hin.

Übergewicht (gelbe Spalte, P90):

Der WHtR-Wert in dieser Spalte bedeutet, dass 90% aller anderen untersuchten Kinder einen kleineren WHtR hatten. Übergewichtig ist ein Kind, wenn sein WHtR zwischen diesem und dem rechts daneben stehenden WHTR in der roten Spalte liegt.

Adipositas oder Fettleibigkeit (rote Spalte, P97):

Als fettleibig werden Kinder einer Altersgruppe eingestuft, deren WHtR mit dem Wert in der roten Spalte übereinstimmt oder größer als dieser ist. Nur 3% der Kinder in der jeweiligen Altersklasse haben einen noch größeren WHtR.

Normalgewicht:

Als normalgewichtig gilt ein Kind, wenn sein WHtR zwischen den Werten zweier benachbarter gelber Spalten in seiner Altersklasse liegt.

Beispiel 1 (siehe oben)

Im oben genannten Beispiel 1 hatte das 11-jährige Mädchen einen WHtR von 0.481. Laut WHtR Tabelle liegt dieser Wert knapp unterhalb des Grenzwertes für Übergewicht (0.488). Das Gewicht des Kindes liegt somit zwar noch im Normalbereich, aber schon an der Schwelle zum Übergewicht. Das Mädchen sollte also abnehmen, bis sein WHtR in der Nähe des Zahlenwertes in der grünen Spalte (hier 0.416) liegt. Bei einer Größe von 135cm wäre das ein Taillenumfang von 56cm (= 0.416 x 135). Die Taille des Mädchens sollte (bei einer Größe von 1.35m) also etwa 9 cm kleiner sein.

Beispiel 2:  Mädchen; Alter: 13 Jahre

Ein 13-jähriges Mädchen hätte laut WHtR-Tabelle einen „idealen“ WHtR von 0.415. Oberhalb eines WHtR von 0.484 läge sein Gewicht im Bereich Übergewicht, oberhalb eines WHtR von 0.542 würde das Mädchen als fettleibig (adipös) gelten. Unterhalb eines WHtR von 0.374 hätte das Mädchen Untergewicht. Liegt der WHtR des Mädchens zwischen 0.374 und 0.484, würde sein Gewicht in die Kategorie „Normalgewicht“ eingestuft werden.

WHtR Tabelle Jungen

Die Erklärung der folgenden Tabelle finden Sie oben bei der WHtR Tabelle für Mädchen.

Übergewicht bei Kindern WHtR Tabelle Jungen

Beispiel:   Junge; Alter: 13 Jahre

Ein 13-jähriger Junge hätte laut WHtR-Tabelle einen idealen WHtR von 0.426. Oberhalb eines WHtR von 0.498 wäre der Junge übergewichtig, oberhalb eines WHtR von 0.552 wäre er fettsüchtig (adipös). Unterhalb eines WHtR von 0.383 wäre der Junge untergewichtig. Liegt sein WHtR zwischen 0.383 und 0.498, läge sein Körpergewicht im Bereich „Normalgewicht“.

Achten Sie darauf, dass der WHtR Ihres Kindes nicht in der Nähe der Grenzbereiche zum Unter- oder Übergewicht, sondern in der Nähe der Werte in der grünen Spalte liegt.

Übergewicht bei Kindern:   Was tun?

Falls Sie feststellen, dass der WHtR Ihres Kindes auf Übergewicht hinweist, sollten Sie die Ernährung Ihres Kindes jetzt umstellen und seine Lebensgewohnheiten überdenken. Das Video oben rechts auf der Seite zeigt eine Fülle kaum bekannter Tipps und Tricks, mit denen Sie das Gewicht Ihres Kindes (und Ihr eigenes) erfolgreich regulieren können.

Mit der oben genannten WHtR Formel können Sie natürlich auch Ihren eigenen WHtR berechnen. Ob Sie selbst gefährliches Übergewicht haben und welches Ihr persönliches Idealgewicht ist, erfahren Sie in folgendem Beitrag:

>>> WHtR Rechner (Waist to Height Ratio): Besser als BMI und WHR!

Falls Ihnen der Beitrag „Übergewicht bei Kindern: WHtR statt BMI!“ gefallen hat, würde ich mich über die Nutzung der bunten Schaltflächen (Share Buttons) unterhalb dieses Beitrags oder oben rechts auf der  Seite freuen. Damit können Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten ganz einfach einen Link zu dieser Seite schicken.

Herzlichen Dank!

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

WHtR Rechner Tabelle (Waist to Height Ratio): Besser als BMI und WHR!

WHtR Rechner Tabelle (Waist to Height Ratio bzw. Taille zu Größe Verhältnis): Der WHtR bildet gesundheitliche Gefahren infolge von Übergewicht nach dem aktuellen Stand der Forschung besser ab als der BMI (Body Mass Index) oder der WHR (Waist to Hip Ratio bzw. Taille zu Hüfte Verhältnis).

Verlassen Sie sich nicht auf die Ergebnisse der BMI Rechner im Internet! Es kann durchaus sein, dass Sie laut BMI als übergewichtig oder sogar fettleibig eingestuft werden, obwohl mit ihrem Gewicht alles in bester Ordnung ist.

Das passiert Ihnen mit dem WHtR in der Regel nicht. Sichern Sie sich und Ihre Liebsten daher mit dem WHtR ab. Den WHtR zu bestimmen, dauert nicht länger als 3 Minuten, einschließlich Auswertung. So erfahren Sie gleich auch noch ihr persönliches Idealgewicht.

WHtR Rechner Tabelle – Was ist der WHtR?

Der WHtR ist das Verhältnis von Taillenumfang zur Körpergröße. Er lässt sich mit der WHtR-Formel leicht berechnen:

WHtR berechnen – WHtR Formel:

WHtR = Tailleumfang / Körpergröße bzw. Taillenumfang = WHtR x Körpergröße
[Taillenumfang und Größe werden in Zentimetern angegeben.]

WHtR richtig messen:

Körpergröße:

Der Körper kann morgens ein bis zwei Zentimeter größer als abends sein. Um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten, wird die Größe daher morgens gemessen.

Taillenumfang:

Der Taillen- oder Bauchumfang wird nach dem Aufstehen, nach dem normalen Ausatmen, nüchtern, im Stehen, zwischen dem unteren Rippenbogen und der Oberkante des Beckenkamms an der dicksten Stelle des Bauches etwa auf der Höhe des Bauchnabels gemessen, um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.

Beispiel

Eine 1,70 Meter große Frau (oder ein ebenso großer Mann) mit einem Tailleumfang von 85cm hat nach der oben beschriebenen WHtR Formel einen WHtR von 0.5 (= 170/85).

WHtR Auswertung

Die Bedeutung des WHtR ist abhängig vom Alter. Bei Kindern und Jugendlichen wird auch das Geschlecht berücksichtigt. Vergleichen Sie einfach Ihren eben berechneten WHtR mit der unten abgebildeten WHtR Tabelle und lesen Sie ab, ob Sie Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht oder Adipositas (Fettleibigkeit) haben.

WHtR Tabelle

WHtR Rechner Tabelle

Erklärung zur vorletzten Spalte der WHtR-Tabelle: Im Alter von 40 bis 50 Jahren verschieben sich die WHtR Werte für die dargestellten fünf Gewichtskategorien um jeweils ein Hundertstel pro Jahr nach oben (+0.01), weil in dieser Zeit die Statur infolge der (auch beim Mann) eintretenden Hormonumstellung (Wechseljahre) auf natürliche Weise korpulenter wird.

Beispiel:  Normalgewicht

Bis zum 40. Lebensjahr sollte der WHtR laut WHtR Tabelle (grüne Zeile) zwischen 0.40 und 0.50 liegen. Daraus ergibt sich bei einer Größe von 1.70m ein Taillenumfang zwischen 68cm und 85cm (68 = 0.4 x 170cm;  85 = 0.50 x 170cm).

Ab dem 41. Lebensjahr wäre ein Taillenumfang bis 86.7cm (= 0.51 x 170cm) gerade noch „normal“.

Ab dem 50. Lebensjahr dürfte der Taillenumfang maximal bei 102cm liegen (102 = 0.60 x 170cm).

Wer es noch einfacher haben möchte, merke sich einfach folgende Faustregel:

WHtR Rechner – Faustregel:

Halte Deinen Bauchumfang stets unterhalb der Hälfte Deiner Körpergröße!

Ist Dein Bauchumfang größer als die Hälfte Deiner Körpergröße, dann solltest Du Dir und Deinen Liebsten ganz schnell etwas Gutes tun und den Bauch weg bekommen. Ein flacher Bauch reduziert die von Übergewicht ausgehenden gesundheitlichen Risiken nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen ganz erheblich. Schau Dir dazu einfach das folgende Video an:

WHtR Rechner Tabelle - Abnehmplan

Vergleichsstudie WHtR, WHR, BMI

Eine im Jahre 2010 in der Fachzeitschrift „Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism“ veröffentlichte Kooperationsstudie verschiedener deutscher Universitäten und Forschungsinstitute beobachtete knapp 11.000 Erwachsene über einen Zeitraum von bis zu 8.5 Jahren, um den Zusammenhang zwischen Übergewicht einerseits und dem Auftreten von Herz-Kreislauferkrankungen und Sterblichkeit andererseits zu untersuchen.

Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass der WHtR diesen Zusammenhang mit Abstand am besten abbildete, gefolgt von dem WC (Waist Circumference „Bauchumfang“) und dem WHR (Waist to Hip Ratio „Taille zu Hüfte Verhältnis“). Der BMI erwies sich diesbezüglich als untauglich. Für allgemein gültige Aussagen bedarf es zwar weiterer Studien. Das Ergebnis weist jedoch jetzt schon darauf hin, dass der WHtR wohl der BMI von Morgen sein wird.

WHtR Rechner und Tabelle für Kinder und Jugendliche

Die oben genannte WHtR-Tabelle gilt zwar auch für Jugendliche unter 15 Jahren. Das regierungsnahe Robert Koch Institut hat auf der Basis neuester Forschungsergebnisse jedoch neue WHtR-Referenztabellen für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 18 Jahren herausgegeben, an denen Sie sich bei Übergewicht bei Kindern orientieren können. Damit sind Sie in der Lage, schnell und einfach herausfinden, ob Ihr Kind zu dick oder zu dünn ist.

Übergewicht gefährdet Kinder weit mehr als Erwachsene

Die gesundheitlichen Risiken von Übergewicht sind für Kinder sher viel größer als für Erwachsene. Die Gewichtskontrolle von Kindern ist in hohem Maße vom Einfluss Ihrer Eltern abhängig. Ohne die Hilfe der Eltern sind die Kinder aufgeschmissen. Eltern kommt diesbezüglich also eine ganz besondere Verantwortung zu.

Fazit:  Nutzen Sie den WHtR Rechner weise, um sich und Ihr Liebsten vor genauso vermeidbaren wie schwerwiegenden gesundheitlichen Gefahren infolge von Übergewicht zu schützen.

Wenn Ihnen der Beitrag „WHtR Rechner Tabelle“ gefallen hat, dann schicken Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten doch schnell noch einen Link von dieser Seite. Nutzen Sie dazu einfach die bunten Schaltflächen (Share Buttons) unterhalb dieses Beitrags oder oben rechts auf der Seite. So können Sie auch anderen wertvolle Informationen über ihre Gesundheit zukommen lassen. Vielleicht schützen Sie damit den einen oder anderen sogar vor schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen.

Herzlichen Dank!

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Gewichtstabellen.com © 2014 mmm Nutzungsbedingungen mmm Datenschutz mmm Impressum mmmPowered by WordPress

Cookies ermöglichen die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseiten akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close